Hauptmenu Cevi Züri 11
Sommerlager 2017

Das Sommerlager 2017 fand zusammen mit der Region Winterthur statt.

Erinnerungen aus der Weltstadt Wissensstadt.

Die Sommerferien 2017 liegen bereits weit Zeit zurück, doch unser Sommerlager lässt uns immer noch in Erinnerung schwelgen, als wenn es erst gestern gewesen wäre! Rund 30 Cevianer und Cevianerinnen des Cevi Züri 11 folgten mit 720 weiteren Cevianern der Einladung von Professor Tiberius Eugenio Möbius in seine Weltstadt Wissensstadt. Er stand vor der bahnbrechenden Erfindung einer Zeitmaschine und wollte diese den Cevianern auf seinem Testgelände in Wäldi vorstellen.

Reise in eine andere Zeit

Bereits seit einiger Zeit tüftelte der Professor zusammen mit seinem Assistenten Justus Maximilian Wolfram-Tesla an einer Maschine herum, die es ihnen erlaubt in der Zeit umherzureisen. Nun war es endlich so weit. Der Vergaser war an, der Flux-Kompensator eingelassen und die Zeitmaschine konnte gestartet werden. Der Zeitzähler lief zurück, Rauch stieg auf, das Wurmloch öffnete sich aber plötzlich lief nichts mehr so, wie es sollte.

Eigentlich sollten der Professor und die 750 Cevianer in die Vergangenheit reisen, doch stattdessen tauchten verschiedenste Gestalten wie Römer, Indianer, Samurais oder Ägypter aus der Vergangenheit und sogar Susi Sorglos aus der Zukunft auf dem Testgelände auf. Die Verwirrung war gross und zu Beginn waren die Personen nicht wirklich begeistert, aus ihrer gewohnten Umgebung gerissen worden zu sein. Doch mit der Zeit lernten sie die Cevianer immer besser kennen, tauschten kulturelle Erfahrungen aus und merkten, dass es hier in der Gegenwart doch auch sehr schön sein kann!

Gruppenfoto aus dem Sommerlager 2017
Bei unserer Abteilung kamen die Indianer zu Besuch.

Kein Zurück mehr

Trotz des Austausches und den tollen Erfahrungen, welche die Gestalten aus der Vergangenheit und auch der Zukunft mit unseren Cevianern machten, packte auch sie das Heimweh. So ist es verständlich, dass der Professor und sein Assistent schnellstmöglich einen Weg suchten, alle wieder nach Hause zu schicken. Nach ein paar Tagen war es soweit. Der Fehler in der Zeitmaschine war behoben und die erste Person, Ugh aus der Steinzeit, sollte zurückgeschickt werden. Der Zeitzähler lief zurück, Rauch stieg auf, das Wurmloch öffnete sich aber plötzlich war alles nur noch schwarz. Keuchend konnten sich Ugh und der Professor aus der Zeitmaschine retten. Doch nicht nur das: Justus, der Assistent, hatte die Maschine absichtlich manipuliert, sodass zusätzlich der böse Kurfürst Bartholomäus und sein Gefolge aus der Vergangenheit zu uns kamen. Der Kurfürst riss auch sogleich die Herrschaft an sich und die Cevianer konnten nichts dagegen ausrichten.

Besuchstag

Genau in diese Zeit der Schreckensherrschaft fiel auch der Besuchstag, an welchem Familienmitglieder und andere Cevi-Interessierte die Weltstadt Wissensstadt besuchen konnten.

Glücklicherweise liess der Kurfürst an diesem Tag nicht viel von sich hören und so genossen alle Anwesenden einen sonnigen Tag in der Zeltstadt. Voller Stolz führten die Kinder ihre Eltern auf dem Lagergelände herum, zeigten ihnen die errichteten Bauten oder gönnten sich eine Verpflegung am Street Food Festival auf dem Marktplatz. Der Kurfürst hatte bald schon die Nase voll von so vielen Menschen. Deshalb hiess es viel zu schnell wieder Abschied nehmen.

Das Leben in der Weltstadt ging trotzdem weiter und die Cevianer schmiedeten im Geheimen einen Plan, wie sie den Kurfürsten loswerden konnten. Tatsächlich gelang es den Cevianern ihn durch eine List in die Zeitmaschine zu bekommen und ihn gemeinsam mit seinem Gefolge wieder in die Vergangenheit zu befördern. Das musste natürlich gefeiert werden. Mit Spiel, Spass und Musik verbrachten alle einen tollen Abend.

Ende gut, alles... ...das Lagerweh beginnt

Weil es aber Zuhause immer noch am schönsten ist, verabschiedeten sich die Vergangenheits- und Zukunftsmenschen bereits am nächsten Tag und reisten in ihre Zeit zurück. Auch die Cevianer machten sich schon bald auf den Heimweg, können es aber kaum erwarten, in eine nächste Weltstadt zu reisen.

Lagersong vom Sommerlager 2017.

Schaue dir die Lagerberichte anderer Sommerlager an.